Professionelle Gesprächstherapie in der wertschätzenden Umgebung meiner Praxis für Psychotherapie in München.

In einer Gesprächstherapie können Sie sich Gedanken über Probleme und Konflikte von der Seele reden, ohne dabei das Gefühl zu haben, dass Sie Ihrem Gegenüber zu viel zumuten. In belastenden Lebenssituationen und auch bei psychischen Krankheiten sollten Sie sich daher nicht scheuen Hilfe in einer professionellen Praxis für Psychotherapie (HPG) zu suchen. Gerne führe ich mit Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch in geschützter und wertschätzender Atmosphäre. So können Sie entscheiden, ob ich die richtige Therapeutin zur Lösung Ihrer Konflikte bin.

WAS bedeutet GESPRÄCHSTHERAPIE? 

Der Begriff der Gesprächstherapie steht für jede Art von Psychotherapie, bei der das Gespräch zwischen dem Patienten oder dem Klienten und dem Therapeut eine wesentliche Rolle spielt. 

 

WAS ERWARTET SIE IN DER GESPRÄCHSTHERAPIE?

Was können Sie von einer Therapeutin für Gesprächstherapie und/oder einer Beraterin erwarten? In jedem Fall eine echte Akzeptanz für Ihre Person und Ihre Probleme, ergänzt durch ein sehr hohes Maß an Empathie und Echtheit. Sie werden als Mensch wertgeschätzt und spüren das schnell. Das hilft Ihnen sich zu öffnen und gemeinsam Lösungen zu finden. In unserer Zusammenarbeit verstelle ich mich nicht und sage ehrlich, was ich wirklich fühle – so viel zur Echtheit. Mein Haltung ist absichtslos und ich versuche nicht, Sie zu manipulieren oder mit Suggestivfragen zu beeinflussen.

 

Unsere Gespräche finden in respektvoller und angenehmer Atmosphäre innerhalb meiner Praxis für Psychotherapie in München oder aber auch, wie oben erwähnt, gerne bei einem gemeinsamen therapeutischen Spaziergang in freier Natur statt.

 

In der Gesprächstherapie bekommen Sie genau den zeitlichen Rahmen, der für Sie im Moment der Richtige ist! Sie bestimmen die zeitliche Gestaltung. Da jeder Mensch und jedes Problem individuell ist, entwickelt sich auch jede Gesprächstherapie einzigartig. Angepasst an Ihre Bedürfnisse und auf Wunsch können Hypnose und/oder eine Systemaufstellung ergänzend zum Einsatz kommen.

Sie können die GesprächsTherapie nutzen z.B. bei:

  • Ängsten
  • Depressionen
  • Burnout
  • psychosomatische Störungen
  • selbstunsichere Persönlichkeit
  • Schlafstörungen
  • Hilfestellung bei belastenden Lebenssituationen
  • dem Wunsch nach Selbsterkenntnis
  • belastender Trauer
  • akuten Belastungssituationen